💥💥💥 WIR SIND MEISTER 💥💥💥

2 Tage nach dem Sieg gegen Zauchen und mit dem damit verbundenen Meistertitel in der Division 2 Mitte, lassen wir den vergangenen Freitag Revue passieren.


Das Spiel begann eigentlich ganz gut, oder auch doch nicht.

Man kam mit Vollgas aus der Kabine.

Jeder Einzelne war hungrig auf das Spiel, man spürte wie es knisterte.


4:16 zeigte die Matchuhr an als Zauchen gleich 2 Strafen nahm und somit dem ECF eine 5 gg 3 Überzahl ermöglichte.

Aus dieser nummerischen Überlegenheit konnten wir aber keine zählbaren Chancen heraus spielen. Im Gegenteil, ausgerechnet Nic Kavalar schnappte sich die Scheibe und verwertete seinen Sololauf zum 0-1 für Zauchen.


Wir ließen uns aber von diesem Treffer nicht aus der Ruhe bringen und spielten weiter munter auf.

Unser Kampf wurde auch belohnt, Strasser Bernd winkte jubelnd ab als er zum verdienten 1-1 einschoss.

Mit diesem Ergebnis ging es auch in die erste Pause.


Im 2 Drittel dauerte es genau 5:21 Minuten, als abermals unsere Nummer 95 Strasser Bernd,nach einem platzierten Schuss, jubelte.

Dem nicht genug, trug sich auch Palle Michael 3 Minuten später in die Scoring Liste ein.

Nach einem schönen Pass von Strasser Bernd musste unsere Nummer 15 "nur" noch den Schläger hin halten und bejubelte das 3-1.


Das Spiel ging hin und her und beide Mannschaften kamen zu guten Chancen. Unser Tormann Zammernig war aber immer zur Stelle und brachte den Gegner mit spektakulären Saves, teilweise zur Verzweiflung.

Zauchen übernahm in dieser Phase etwas das Ruder und Lauritsch Martin drückte die Scheibe 5 Minuten vor Drittelende über die Linie.

Mit einem 3-2 ging es dann in die ersehnte Pause.


Nur 52 Sekunden waren im 3 Drittel gespielt, als Rainer Kleinfercher mit einem schönen Handgelenkschuss an diesen Abend erfolgreich war.

Die Pausenansprache von Trainer Erlacher und der frühe Treffer beflügelten den ECF und man machte dort weiter wo man ca. Mitte des 2 Drittels aufgehört hatte.

Wir nahmen wieder Zweikämpfe an und waren auch den berühmten Schritt schneller.

Der nächste Treffer wollte allerdings nicht gelingen.

Etwas glücklich kam Zauchen dann zu einem weiteren Treffer. Nach einem Tumult vor unserem Tor musste Ankele lediglich die Scheibe ins leere Tor schießen.


In der 50 Minute belohnt sich Palle Michael ein weiteres Mal an diesen Abend. Er spielte den Verteidiger der Eisbären aus und schoss Backhand ins lange Eck ein.

Genau eine Minute später schlug es im Zauchner Tor wieder ein.

Wiederrum war es Kleinfercher, der mit einem platzierten Schuss ins Kreuzeck seinen 7 Treffer in der heurigen Saison verzeichnete.

Der Bann war gebrochen.

Tschuitz Domenik drückte 3 Minuten vor Schluss mit seinem Tor, dem Spiel endgültig den Stempel auf.


Schlussendlich konnten wir das Spiel mit 7-3 gewinnen und krönen uns somit, mit dem "kleinen" Meistertitel der Division 2 Mitte.


Ein riesen Dankeschön geht auch an unseren Fanclub "die Horde" die uns wieder 60 Minuten lang als 6 Mann von der Tribüne aus unterstütze. Ihr seid die geilsten 💪💪💪


An diesem Abend entpuppte sich unser Kapitän als erstklassiger Frisör. Allen voran verpasste er unserem Coach einen wunderschönen Haarschnitt.

Aber seht selbst 👇


Zum Schluss möchten wir uns noch bei Peter Walchensteiner - Trafik Tapoloca in Feld am See, als Sponsor des Abends für den Spieler des Abends recht herzlich bedanken!

--------------------------------------------------------

Viel Zeit zum feiern bleibt allerdings nicht.

Es wird nämlich noch der Kärntner Meister ausgespielt.

Schon kommenden Freitag geht es nach derzeitigen Stand, daheim, gegen den EHC Althofen 2 im Viertelfinal-Playoff weiter. Nähere Infos dazu bekommt ihr wie gewohnt am Spieltag.






Ford
Teramex
ECF
  • Facebook
  • Instagram
pizzeria la strada

Copyright 2019 by EC Watterkotte Feld am See

waterkotte
Create-Sports