Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Spielberichte / Saison 2018/19 / ECFII / ECD / Heimniederlage gegen den Tabellenführer

Sektionen

Heimniederlage gegen den Tabellenführer

EC Döbriach/Feld am See II : ASKÖ Göriach 2:7 (2:3, 0:3, 0:1)

Tore: Perauer, Prettner, bzw. Krumpl 2, Pipp, Liesinger, Marko, Kaiser, Schaubach

In einer hektischen, zerfahrenen Partie setzte sich der aktuelle Tabellenführer Göriach souverän durch. Döbriach/Feld am See verteilte einige Geschenke, nahm zuviele Strafen und war im Angriff zu harmlos.

Das Spiel hat noch gar nicht richtig begonnen, schon steht es 1:0 für unser Team! Perauer Gert verwertet nach 13 Sekunden! die erste Chance in diesem Spiel. Lange währt die Freude nicht: Döbriach/Feld am See ist defensiv nicht konsequent, es wird herumgestochert, wenig bis kein Körperspiel, unnötige Scheibenverluste im eigenen Drittel. Die Konsequenz: 3 Göriach Tore innerhalb von 4 Minuten, davon sogar ein Shorthander. Glücklicherweise gelingt Prettner Fabian kurz vor Drittelende im Powerplay der Anschlusstreffer zum 2:3 Pausenstand.

Die Vorentscheidung in dieser Partie fällt zu Beginn des Mitteldrittels: über Denker und Lenker Krumpl Kevin läuft das Spiel der Göriacher, und im Powerplay gelingt den Gästen nach ebenfalls nur 13 Sekunden das 4:2. Wenig später eine harte Strafe gegen Perauer Gert, wieder Powerplay, wieder Tor Göriach. Das Viereck der SG ist viel zu passiv, der Schütze kann sich die Ecke aussuchen. Ein weiteres Powerplay nutzen die Gäste wenig später zum 2:5, der Schuss wird abgefälscht, keine Chance für Keeper Jonach. Das gleiche Spiel in Minute 25, wieder Überzahl für die Gäste, wieder ein abgefälschter Schuss, wieder Tor.....jetzt schauts nach Debakel aus. Glücklicherweise bleibt es beim 2:6 nach 40 Minuten.

Das Schlussdrittel ist geprägt von Hektik, Strafen, Unterbrechungen und einigen unschönen Szenen. Leider haben die Schiris das Spiel in dieser Phase nicht wirklich im Griff. Kevin Krumpl setzt den Schlußpunkt, sein Solo schließt er mit einem satten Schuss ins Kreuzeck ab, der Göriach Stürmer drückt dem Spiel seinen Stempel auf und führt sein Team zu einem souveränen und ungefährdeten Sieg. Döbriach/Feld am See kann heute nicht an die Leistungen der letzten Spiele anschließen und somit gehen 3 Punkte verdient ins Gailtal.

XHOSTPLUS Webhosting

Teramex Logo

Tschernutter Autohaus.jpg