Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Spielberichte / Saison 2018/19 / ECFII / ECD / 3 Punkte gegen Kellerberg!

Sektionen

3 Punkte gegen Kellerberg!

SG Döbriach/Feld am See II : EC Kellerberg 4:2 (2:0,1:2,1:0)

Tore: Orter C, 2, Weninger, Dullnig bzw. Scheidenberger, Maier

Gestützt auf einen starken Keeper Jonach rang die Spielgemeinschaft den EC Kellerberg in der Nockhalle mit 4:2 nieder. Ein überraschender, aber verdienter Sieg der Hausherren.

Diesmal erwischt unsere Mannschaft einen optimalen Start: Nach 7. Minuten führt man dank Treffern von Weniger Wolfgang und Orter Christian mit 2:0. Kellerberg ist vorallem durch Routinier Kofler Andreas gefährlich, der durch seine schnellen Antritte oftmals für Verwirrung in unserer Abwehr sorgt. Was durchkommt, entschärft Tormann Jonach Harald aber souverän. Somit bleibt es beim 2:0 nach 20 Minuten.

Im 2. Abschnitt kommen die Gäste dank eines schön herausgespielten Powerplay-Treffers schnell auf 1:2 heran. In Minute 32 passt die Zuordnung vor dem Tor nicht, im Slot kommt ein Kellerberger frei zum Schuß und plötzlich steht es 2:2. Das ist jetzt eine ganz heikle Phase in diesem Spiel...In Minute 34 dann eine kuriose Szene: Angriff Döbriach/ECF, der Keeper scheint den Puck fixiert zu haben...einige Sekunden später plötzlich Torjubel, Orter Christian schaltet am schnellsten und drückt die frei liegende Scheibe über die Linie. Somit wieder Führung für unser Team.

Das Schlussdrittel ist dann nichts für schwache Nerven. Vorallem als Benedikt Markus eine harte 5 + Spieldauer ausfasst und Kellerberg über 3 Minuten mit einem Mann mehr auf dem Eis ist. Aber mit vereinten Kräften übersteht man diese heikle Situation und verteidigt die knappe Führung. Immer wieder rollende Angriffe der Gäste, immer wieder pariert unser Goalie die Schüsse der Kellerberger. In der 58. Minute dann die Entscheidung: Angriff Döbriach/ECF, Youngster Dullnig Fabian steht goldrichtig und erzielt das viel umjubelte 4:2! Kellerberg kann nicht mehr zusetzen, die SG bringt die Partie über die Zeit und feiert einen verdienten 4:2 Heimsieg.