Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Spielberichte / Saison 2017/18 / ECF II / ECD / Sieg gegen Velden

Sektionen

Sieg gegen Velden

UEC Velden II : SG Döbriach/Feld am See 5:6 n.P. (3:1, 1:3,1:1,0:1)

Tore: Wrann 2, Bacher 2, Felsberger bzw. Brugger 2, Poppernitsch, Regensburger, Weninger, Perauer

Stark ersatzgeschwächt feierte die Spielgemeinschaft einen tollen Sieg beim bisherigen Tabellenführer. In einem wahren Krimi wurden die Wörthersee-Piraten erst im Penaltyschießen besiegt.

Die durchwegs jungen Spieler der Veldener zeigen von Beginn an, dass sie eisläuferisch und stocktechnisch einiges drauf haben. Aber auch die Spielgemeinschaft startet gut in die Partie. Eine vorerst ausgeglichenes Spiel nimmt dann eine unvorhergesehene Wendung: zuerst lässt Keeper Jonach einen haltbaren Schuß passieren, Konzentrationsschwächen im Abwehrverhalten ermöglichen den Piraten zudem einige Sololäufe. Oft fahren die Burschen vom Wörthersee zu zweit und völlig ungehindert auf unseren Goalie. Zwei dieser kuriosen Situationen nützen die Veldener und plötzlich steht es 3:0. Zum Glück gelingt unserem Brugger Andi noch im 1. Drittel der wichtige Anschlußtreffer zum 1:3.

In der Pause scheinen die Coaches die richtigen Worte gefunden zu haben, denn jetzt ist Döbriach/Feld am See spielbestimmend. Unsere Mannschaft erarbeitet sich eine Vielzahl an Chancen, eine davon nützt wiederum Brugger Andi zum 2:3. Ein Powerplay nützen die Piraten und stellen zwischenzeitlich auf 4:2. Das bringt unser Team aber nicht aus dem Rythmus, jetzt ist man die klar bessere Mannschaft. Und endlich fallen auch die Tore: Poppernitsch Michael und Weninger Wolfgang treffen, erfreulicher Zwischenstand nach 40 Minuten somit 4:4.

Der Schlußabschnitt bietet dann Spannung pur. Döbriach/Feld am See drückt, findet eine Unzahl an Chancen vor. Die flinken Veldener sind, begünstigt durch eine teilweise zu offensive Spielweise der Gäste, im Konter brandgefährlich. Da muss Jonach Harald im Tor schon oft sein ganzes Können aufbieten. In der 49. Minute ist aber auch er machtlos: Powerplay für die SG, wieder attackiert man zu zaghaft, lässt den Piraten zuviel Platz und plötzlich stehts 5:4. Shorthander für die Veldener… Die Führung hält aber nur 19 Sekunden: Regensburger Alfred nimmt sich ein Herz, zieht von der Blauen ab uns der Puck zischt ins Netz - 5 : 5 und der abermalige Ausgleich! Trotz einiger Chancen auf beiden Seiten, darunter einen Stangenschuß von Perauer Gert, fällt kein weiterer Treffer mehr. Somit gehts in die Overtime,

In der Verlängerung dann die große Chance für den UEC Velden, das Spiel zu entscheiden. Gleich zwei unserer Cracks müssen auf die Strafbank, 5 gegen 3 Spieler auf dem Eis. Mit vereinten Kräften übersteht man diese heikle Phase, es geht ins Penaltyschießen. Die Veldener scheitern an Keeper Jonach, einmal verhindert die Stange einen Treffer. Nachdem Regensburger Alfred und Pertl Thomas aufseiten der SG scheitern, tritt als letzter Schütze Perauer Gert an. Kurzer Haken, Schuß...und der Puck zappelt im Netz! Somit gwinnt die SG im Penaltyschießen und schiebt sich mit diesem Erfolg auf Rang 2 in der Tabelle vor.